Hatespeech im Netz widersprechen

Online-Seminar

Beschreibung:

mit Melani Klarić und Methu Thavarasa von GEGENARGUMENT
18. Januar, 18.00 bis 20.30 Uhr, digital

Diskriminierende Situationen, etwa rassistische Bemerkungen, menschenverachtende Postings und populistische Parolen begegnen uns überall: online und offline im öffentlichen Nahverkehr, im Familienkreis, oder auch im Arbeitsalltag, etwa unter Kolleg:innen.

Du möchtest etwas gegen Hasskommentare machen, weißt aber nicht wie? Du willst dich selbst gegen diskriminierende Angriffe verteidigen und/oder andere solidarisch unterstützen?

Im Argumentationstraining wird erarbeitet, wie auf diskriminierende, menschenverachtende, ausgrenzende oder verschwörungstheoretisch populistische Haltungen und Handlungen angemessen reagiert werden kann.

Eine große Herausforderung ist dabei oft, zu signalisieren, dass das hinter den Äußerungen stehende Weltbild nicht geteilt wird, und man dennoch weiter mit dem Gegenüber im Gespräch bleiben möchte.

Lasst uns die Diskussionen in sozialen Netzwerken nicht denen überlassen, die am lautesten schreien, sondern selbst aktiv bleiben oder aktiv werden!

Organisatorisches

Das Angebot richtet sich an Engagierte im sozial-ökologischen und entwicklungspolitischen Bereich aus Lüneburg. Der Link zur Teilnahme am Online-Seminar wird nach der Anmeldung verschickt.

Anmeldung: https://www.eventbrite.de/e/443245167227

Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem Heinrich-Böll-Haus Lüneburg im Projekt "Fit für digitales Engagement" und wird gefördert von Bildungschancen gGbmH.